Luftlager in verschiedenen Ausführungen

Luftlager und Führungen
Für höchste Präzision, reibungslosen Betrieb und besten Gleichlauf

Luftlager rund
Luftlager rund
Luftlager eckig
Flaches Lufterlager mit eckiger Bauform
Luftlagerbuchse
Radiaxluftlager
Radiaxluftlager
Radiaxluftlager
Rollenluftlager
Rollenluftlager ersetzt Kugellager
Rollenluftlager X
Rollenlufter für Luftlagerung außen
Kegelluftlager
Luftlager als Wälzlager mit konischer Luftlagerung
Vakuumluftlager
Luftlager vorgespannt mit Vakuum
U-Führung
Luftgelagerte Führung mit V-Profil
T-Führung
Luftgelagerte Führung mit V-Profil
V-Führung
Luftgelagerte Führung mit V-Profil

Auswahlhilfe für Luftlager und Führungen

Luftlagerart Bauform Funktion translativ rotativ Last Moment Genauigkeit Kosten
Luftlager rund flach rund Luftlagerung auf Ebene ja gering hoch hoch exzellent ++
Luftlager eckig flach eckig Luftlagerung auf Ebene ja gering hoch hoch exzellent ++
Luftlagerbuchse Hohlwelle Luftlagerung einer Welle ja gering niedrig mittel sehr hoch +
Rollenluftlager ringförmig Ersatz für Kugellager nein ja mittel mittel exzellent ++
Rollenluftlager-X ringförmig Drehender Außenring nein ja mittel mittel exzellent ++
Radiaxluftlager Hohlwelle Luftlagerung axial und radial gering ja mittel sehr hoch exzellent +/++
Vakuumluftlager flach rund Vorspannung durch Vakuum u. Luftlagerung ja nein niedrig niedrig bestens +++

Luftlager ersetzen herkömmliche Lager

Luftlager ersetzen herkömmliche Lager, wie Gleitlager und Kugellager. Mit einem Luftlager lagern Sie kontaktlos und somit reibungsfrei. Erreicht wird das mit einer dünnen Schicht von gepresstem Gas. Die Luft dient hier als Gleitmittel, das aus porösem Material ausströmt. Dadurch bewegen Sie Ihre Last hochpräzise, dynamisch und sanft.

Verschiedene Bauformen von Luftlagern ermöglichen verschiedene Arten mechanischer Lagerung. Für lineare Bewegungen sind Luftlager in rechteckiger oder runder Bauform zu nennen. Luftlagerbuchsen ermöglichen die Luftlagerung einer Welle in Längsrichtung.

Rotative Lösungen sind mit Radiaxluftlager, Rollenluftlagern und Kegelluftlager umsetzen. Sie können teilweise Kräfte in mehr als nur eine Richtung aufnehmen.

Modulare Luftlager sind kleinere Module zur Luftlagerung eines Systems und bieten mehr Freiheiten in der Konstruktion. Eine Alternative dazu sind die kompletten, luftgelagerten Führungen. Zuletzt sind noch die Luftlager mit Vorspannung zu erwähnen. Sie kombinieren den Einsatz von Luftdruck und Vakuum.

Luftlagerung ist eine faszinierende Technologie, die Ihnen einen entscheidenden Fortschritt bieten kann.

Wir finden garantiert für Sie das passende Luftlager - kostenlos & unverbindlich

Jetzt anfragen

Erste Überlegungen zum Design

Icon für Information

Sobald Sie sich für einen Luftlagertyp entschieden haben, können Sie die folgenden Informationen verwenden, um die Luftlager zu konstruieren. Weitere Hilfe befindet sich unter Kurzanleitungen.

Luftlagertyp
Zuerst müssen Sie herausfinden, welcher Luftlagertyp für Ihre Anwendung am besten geeignet ist. Die Auswahlhilfe gibt eine ersten Überblick.

Toleranzen
Luftlagerprodukte sorgen für Präzision und setzen auf Präzision. Je glatter und präziser die Oberflächen sind, desto besser ist die Leistung. Wenn die Führungsfläche nicht so glatt ist wie gewünscht, sollten Sie ein größeres Lager und einen hohen Eingangsdruck verwenden. Es ist wichtig, dass die Toleranzanforderungen eingehalten werden.

Führungsflächen
Zu den üblichen Führungsflächen gehören Granit, hartbeschichtetes Aluminium, Keramik, Glas, Edelstahl und verchromter Stahl.

Temperatur
Alle Standard-Luftlagerprodukte funktionieren bei Raumtemperatur. Hochtemperaturanwendungen erfordern ein spezielles Luftlager, möglicherweise mit speziellen Materialien. Testreihen und Versuche im Vorfeld können erforderlich sein. Schwankungen im Luftdruck haben nur Auswirkungen auf den Lastkapazität, also wie groß die Last sein darf.

Umwelt
Luftlager funktionieren am besten in sauberen und trockenen Umgebungen. Sie dürfen deshalb nicht mit Ölen oder anderen Arten von Verunreinigungen in Berührung kommen. Die Luftqualität sollte zwischen den ISO 8573.1 Klassen 3 und 4 liegen. (Minimalanforderung: Partikelgröße der Verunreinigung 15 µm, Taupunkt 2,8 °C. Öl und Staub mit 5 mg pro m³ | Besser: Partikelgröße 5 µm, Taupunkt -20 °C. Öl und Staub mit 1 mg pro m³)

Technische Daten und Größe
Bestimmen Sie die Größe anhand der Lagerkapazitäten und der zulässigen Größe. Es ist immer besser, eine Nummer größer zu verwenden, als ein Luftlager welches die Leistungsanforderungen kaum erfüllt. Ein größeres Lager erfordert weniger Eingangsdruck, hat eine höhere Steifigkeit und bessere Dämpfungseigenschaften. Die technischen Daten aller Standardluftlager finden Sie auf unserer Website.

Vorspannung
Durch Vorspannung der Lager wird die Luftschichtdicke verringert und die Steifigkeit erhöht. Das Ergebnis ist ein besser funktionierendes Luftlager. Obwohl Luftdurchführungen automatisch vorgespannt werden, ist es wichtig, die Vorspannung in jede Konstruktion einzubeziehen. Inbesondere bei dem Design von Systemen mit Flachluftlagern. Weitere Informationen zur Vorspannung finden Sie weiter unten im Abschnitt „Konstruktion mit Flachluftlagern“.

Kundenspezifische Luftlager
Viele Anwendungen sind sehr spezifisch und können aus diesem Grund kein Standardluftlager verwenden. Daher bieten wir Dienstleistungen und kundenspezifische Luftlager an, um die beste Lösung zu ermitteln. Sobald ein Luftlagertyp bestimmt ist, können Sie weitere Informationen verwenden, um die Luftlager zu konstruieren. Die weiterführenden Hilfen gelten jeweils für einen Luftlagertyp.


Nach oben